Nunmehr findet zum 3. mal an vier Stellen in Berlin aufgrund des großen Interesses erneut seine Ausstellung eine Berechtigung.

 

Peter Ganz beschäftigt sich eindringlichst mit einer Thematik, die in der Gesellschaft kontrovers diskutiert wird. Zahlreiche Berichte geben seiner Ausstellung Recht, dennoch wird gerade dieses Anliegen oft nur hinter der Hand thematisiert. So wie jede Errungenschaft Ihren Ruhm trägt, so trägt sie auch einen bitteren Preis hierfür.

Dies veranschaulicht Herr Ganz in seiner ganz eigenen Form – klar und ohne Schnörkel, mit wenig Werkzeug hat er eine Darbietung erschaffen, die darauf abzielt in sich zu gehen und seinen Mitmenschen Gehör zu schenken. Künstlerisch bekannt, trägt seine Ausstellung einen provokanten Namen „Galerie des Grauens“.

 

An vier Standorten können Sie sie in der Zeit vom 06.Juni - 09.Juni 2022 sich selbst ein Bild machen und mit dem Künstler persönlich ins Gespräch kommen.

 


 

Ausstellung „Galerie des Grauens“
 

Montag, den 06. Juni 2022

Fussgängerzone Pariser Platz/ Brandenburger Tor, Berlin-Mitte
 

Dienstag, den 07.06.2022

Platz der Republik, vor dem Reichstagsgebäude, Berlin-Mitte
 

Mittwoch, den 08.06.2022

Rathaus Köpenick, am Luisenhain, Berlin-Treptow Köpenick
 

Donnerstag, den 09.06.2022

Richard-von-Weizsäcker-Platz, Berlin-Schöneberg
 

Es handelt sich bei allen drei Standorten um eine Ganztagsausstellung im öffentlichen Raum, die für jeden Bürger kostenlos zu besuchen ist.

 

 

Datum Beitrag: 2022-06-01        Autor: AS, freier Autor